Willkommen beim

Hospiz Telefon

für Landkreis und Stadt Karlsruhe
– Jederzeit für Sie erreichbar –

Getragen von bürgerschaftlichem Engagement

Spruch des Tages

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Jean-Paul 
Jean-Paul

Achtsam zuhören – Wünsche wahrnehmen


Das Hospiz-Telefon ist eine Einrichtung, die zusätzlich zu den Hospizdiensten vor Ort und ihren Angeboten Ratsuchenden jederzeit zur Verfügung steht. Unter der Telefonnummer

07243 9454-277

erhalten Sie zu allen Fragen

Informationen

zu hospizlichen und palliativen – ambulanten und stationären – Angeboten in der Region Karlsruhe, ebenso zu Angeboten wie Trauerbegleitung, ehrenamtliches Engagement, Kosten u.a.

Neutrale Beratung

betroffener Menschen und ihrer Angehörigen in Lebenssituationen, die mit schwerer Krankheit, Sterben, Tod und Trauer verbunden sind.

Individuelle Vermittlung

von Hilfe- und Unterstützungsangeboten aller im „Hospiz- und Palliativ-Netzwerk“ tätigen Dienste in der Region.

  • Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    unterliegen der Schweigepflicht.
  • Die Beratung ist kostenfrei.

Wenn die Leitung besetzt ist, hinterlassen Sie bitte Ihre Telefonnummer. Wir rufen Sie verlässlich und so bald wie möglich zurück. Selbstverständlich können Sie uns auch eine E-Mail mit Ihren Fragen senden oder einen
Termin zur persönlichen Beratung vereinbaren.

Natürlich können wir nicht alle Probleme lösen oder spezielle Fragen sofort beantworten. Manche Anrufe erfordern eine ausführlichere Beratung.
Doch was wir anbieten können ist, dass Sie jederzeit einen Ansprechpartner erreichen, der Ihnen aufmerksam zuhört. Wir werden bemüht sein, Sie umfassend zu informieren, individuell zu beraten oder Ihnen auf Wunsch die notwendige Unterstützung zu vermitteln.

Steffi Gleich-Ringwald

Christine Weiß

Thomas Kastein

Ihre Unterstützung ist wichtig


Das Hospiztelefon ist eine kostenlose Dienstleistung, die der Hospiz Förderverein eingerichtet hat. Sie soll Menschen, die von schwerer Krankheit, Sterben, Tod und Trauer betroffen sind, helfen, schnell und unkompliziert die für Sie notwendigen Informationen, Beratung und Vermittlung von Hilfen zu erhalten.

Wenn Sie uns bei der Finanzierung des Hospiztelefons unterstützen möchten, überweisen Sie Ihre Spende bitte auf ein Konto des „Förderverein Hospiz – Landkreis und Stadt Karlsruhe e.V.“ / Stichwort: Hospiztelefon.

Sparkasse Karlsruhe
IBAN: DE91 6605 0101 0001 1207 24

Volksbank Ettlingen
IBAN: DE30 6609 1200 0166 8036 08

Unser Förderverein Hospiz ist als mildtätig und gemeinnützig anerkannt. Wir möchten uns gerne bei Ihnen persönlich bedanken. Dafür – und auch für Ihre Spendenbescheinigung – benötigen wir Ihre Anschrift. Tragen Sie diese bitte in die Spalte „Verwendungszweck“ des Überweisungsträgers ein. Gerne können Sie Ihre Spende auch zweckgebunden unter Angabe eines „Stichwortes“ überweisen. Sie wird dann selbstverständlich Ihren Wünschen entsprechend eingesetzt.

Für das Hospiz Telefon tätig


Text folgt

Gundi Brehm

Ehem. Mitarbeiterin Hospiz „Arista“

Heidemarie Pape-Bungert

Langjährige Hospizbegleiterin

Elisabeth Schroth

Ehem. Mitarbeiterin Hospiz „Arista“

Irene Csernalabics

Krankenschwester, Palliativfachkraft

Gudrun Seemann

Langjährige Hospizbegl., Krankenschwester

Angelika Grosse

Langjährige Hospizbegleiterin

Bettina Schilling-Riba

Ehrenamtliche im stationären Hospiz

Iris Pinknelli

Mitarbeiterin beim PCT-Team „Arista“

Waltraud Felber

Hospiz- und Trauerbegleiterin

Thomas Kastein

Krankenpfleger, Palliativfachkraft

Darum unterstütze ich das Hospiz

„Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen, das mir seitens  Betroffener oder deren Angehörigen geschenkt wird, sei es durch Gespräche, mein Zuhören oder auch Stillsein.“

Heidemarie Beau
Heidemarie Beau
(Hospizhelferin)

„Ich leite den ambulanten Hospizdienst, weil ich die hospizliche Haltung unterstützen möchte, die mir einen anderen Blick auf das Leben und die Menschen ermöglicht.“

Petra Baader
Petra Baader
(Koordinatorin Hospizdienst)

„Die vielen zwischenmenschlichen Begegnungen bereichern mich, und führen mich auf das Wesentliche im Leben zurück.“

Edith Fletschinger
Edith Fletschinger
(Hospizhelferin)

„Der Tod eines lieben Freundes, den ich begleiten durfte, hat mein Leben verändert.“

Monika Amberger
Monika Amberger
(Hospizhelferin)

„Ich möchte – in großer Dankbarkeit – für mein gutes Leben etwas zurückgeben.“

Susanne Goldmann
Susanne Goldmann
(Hospizhelferin)
Page Reader Press Enter to Read Page Content Out Loud Press Enter to Pause or Restart Reading Page Content Out Loud Press Enter to Stop Reading Page Content Out Loud Screen Reader Support